Bereits im vierten Jahr in Folge beschäftigt sich TANGRAM intensiv mit dem “Codex Brandis”, dem wohl wichtigsten Werk über die Burgen Südtirols. Unser Frühjahrs-Veranstaltungskalender sieht mehrere Vorträge mit Experten vor, die uns gängige und neue Erkenntnisse über die zahlreichen Herrschaftssitze in unserem Lande vermitteln werden.

Im Sold des Kaisers

Ausgehend von ihrem ersten Erscheinen in Italien, in der Schlacht von Calliano, wird der Referent in die Geschichte dieser angeworbenen Fußtruppen anhand ihrer bedeutendsten Feldzüge und Schlachten einführen.

Der Codex Brandis und die Burgen des Trentino

Als der unbekannte Landschaftsmaler sich anschickte, die Burgen des Trentino zu zeichnen, blickte er wohl auf ein bezauberndes Panorama: kühne Bauten auf Felsvorsprüngen, große herrschaftliche Landsitze umgeben von gewaltigen Mauern, Befestigungsanlagen mit Kanonen bestückt.

Einer alten Zeichnung entspringt ein Schloss

Größtenteils zum erstenmal dem Publikum gezeigt, verweisen uns die Zeichnungen der Burgen und Wehrbauten auf noch wenig bekannte Aspekte der historischen Tiroler Landschaft.

Schlachtenszenen und Rüstungen in der Südtiroler Kunst

Betrachtet man Kunstwerke aus militärischer Sicht, dann werden viele einzelne geschichtlichen Aspekte erschlossen.